Wer waren Katharina und Maria Barbara im Leben von Johann Sebastian Bach?

(Barbara Katharina Bach, Johann Sebastian Bachs Cousine zweiten Grades und ältere Schwester von Maria Barbara Bach, der zukünftigen Frau von Johann Sebastian Bach)

Maria Barbara, hast du gehört, wer in die Sebastian Wille Stadt kommt? Es ist Johann Sebastian, der Sohn unseres lieben Cousins ​​Ambrosius. Er war so lange von Eisenach weg, dass ich nicht sicher bin, ob ich ihn wiedererkenne. Als seine Eltern starben, wurde er für einige Jahre zu seinem Bruder Christoph nach Ohrdruf geschickt, dann, glaube ich, bis zur Schule nach Lüneburg. In letzter Zeit hörte ich allerdings, dass Johann Sebastian Geige am herzoglichen Hof in Weimar gespielt hatte.

Jetzt wurde Johann Sebastian gerade zum Organisten der Neukirche hier in Arnstadt ernannt, wo gerade diese unglaubliche neue Orgel gebaut wurde! Mir wurde gesagt, dass das Konzert, das Johann Sebastian gab, als er kam, um die neue Orgel auszuprobieren, einfach erstaunlich war und das Komitee ihn nur zum Organisten ernennen musste! Ich glaube aber auch gehört zu haben, dass er den Knabenchor der Neukirche dirigieren muss. Ich frage mich, ob er davon weiß? Ich hoffe wirklich, dass Johan Sebastian der Aufgabe gewachsen ist, mit diesen nervigen Jungs in der Schule zu arbeiten. Sie singen so schlecht und können einfach so schrecklich sein!

Die beste Nachricht ist jedoch, dass Sebastian nächste Woche seine Verwandten besuchen kommt, wenn er in Arnstadt ankommt. Das heißt wir! Wir werden unseren lieben Cousin Johann Sebastian sehr bald wiedersehen. Sie wissen, dass er im Haus des Bürgermeisters wohnen wird, nicht wahr? Ich kann es kaum erwarten, ihn wiederzusehen!

Maria Barbara, hast du es gehört? Johann Sebastian war gerade in einem Kampf. Ich ging gerade die Straße in der Nähe der Neukirche entlang, als diese Schlägerei ausbrach und dieser schreckliche Fagottist Gegenbach und unser lieber JS sich geschlagen hatten. Ich denke, unser Cousin Johann hat das Beste aus diesem kleinen Fagottisten herausgeholt, als Johann sein Schwert zog und Gegenbachs Kleidung gerade zerfetzte! Ich war dort! Ich sah es! Darüber hinaus bezeuge ich der Stadtverwaltung, dass der Kampf nicht die Schuld von Johann Sebastian war! Der arme Johann Sebastian stört sich einfach so an diesen schrecklichen unbegabten Jungen an dieser Schule. Schade, dass er nicht einfach seine schöne Orgelmusik komponieren und in Ruhe gelassen werden kann.

Die Orgelmusik, die der liebe Johann jetzt komponiert, ist so interessant. Er erzählt mir, dass ein wunderbarer Komponist namens Georg Böhm, den er während seines Aufenthalts in Lüneburg kennengelernt hat, ihn stark beeinflusst hat. Er liebt es einfach, Variationen unserer wunderbaren Hymnen zu komponieren. Warum manchmal nur um anders zu sein, gibt er bei vielen Stücken, die er gerade komponiert, die Melodie ins Pedal. Er ist wirklich ein Genie, mein Cousin.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back To Top